Google

Neuigkeiten von Google

  1. Über Google
  2. Neuigkeiten von Google
  3. Ankündigungen
  4. Ankündigung

Das YouTube Sinfonieorchester – Klassik-Fans beteiligen sich an der Wahl des ersten virtuellen Orchesters der Welt

Hamburg, 16. Februar 2009 – Die Wahl des ersten ausschließlich im Internet zusammengestellten Sinfonieorchesters der Welt geht in seine entscheidende Phase: YouTube und Partner wie der Star-Pianist Lang Lang, die Berliner Philharmoniker, die Bamberger Symphoniker und das London Symphony Orchestra rufen ab sofort Klassikliebhaber und die YouTube-Community zur Abgabe ihrer Stimme auf. Bis zum 22. Februar können sich Internetnutzer unter www.youtube.de/sinfonieorchester an der Wahl der optimalen Besetzung des ersten virtuellen Online-Orchersters der Welt beteiligen.

Unter den weltweit 200 Nominierten bewerben sich auch acht Finalisten aus Deutschland und sechs aus Österreich. Darunter sind beispielsweise die YouTube-Nutzer „salontrio“ mit einer Violinenpartitur aus Mozarts „Sinfonie Nr. 19 Es-Dur“ (www.youtube.com/watch?v=IhsUUCawlIQ), „seungwon1990“ mit Franz Schuberts „Sonate in a-Moll für Arpeggione und Klavier“, intoniert mit einer Bratsche (www.youtube.com/watch?v=d-P0DTW3nnY) sowie „VienNia1“ mit einem Querflöten-Solo der „Partita a-Moll BWV 1013“ von Johann Sebastian Bach (www.youtube.com/watch?v=0hotAbiDpBE). Weltweit wurden mehr als 3.000 Bewerbungsvideos auf den in 16 verschiedene Sprachen eingerichteten YouTube-Kanal hochgeladen. Mehr als 10 Millionen Kanalaufrufe verzeichnete das Klassik-Projekt bis dato.

Nach Ablauf der Einreichungsphase hat eine internationale Expertenjury das Bewerberfeld auf Grundlage von Kriterien wie Musikalität, Lebendigkeit der Darbietung und Originalität eingegrenzt. Zu den Juroren zählten Musikexperten aus weltbekannten Orchestern wie den Berliner Philharmonikern, des London Symphony Orchestra, der San Francisco Symphony und den New York Philharmonikern. Neben einem Talentvideo, das die musikalischen und technischen Fähigkeiten der Teilnehmer beweist, war die individuelle Interpretation einer Komposition gefragt, die der Komponist und Dirigent Tan Dun extra für das YouTube Sinfonieorchester geschrieben hat.

“Es ist einfach toll, so viele talentierte Leute zu sehen, die ihrem Traum Musik zu machen folgen und die diesen nicht nur auf der Bühne sondern auch auf YouTube einem globalen Publikum präsentieren. Zu wissen, dass wir sie mit inspiriert haben, ist ein unglaublich schönes Gefühl“, sagt Jury-Mitglied Chaz Jenkins, Chef des London Symphony Orchestra Live Labels. Oscar-Preisträger und Star-Komponist Tan Dun (Filmmusik „Tiger and Dragon“) ergänzt: „YouTube ist die größte Bühne der Welt und ich bin gespannt zu sehen, was die unentdeckten Talente dieser Welt auf dieser Plattform noch alles zeigen werden“.

Am 22. Februar endet die Onlinewahlphase. Sir Michael Tilson Thomas, Partner des YouTube Sinfonieorchesters und Leiter der gemeinsamen Uraufführung in der Carnegie Hall, wird auf Grundlage der Stimmverteilung die finale Besetzung des Live-Orchesters entscheiden. Das Ergebnis wird am 2. März auf YouTube bekannt gegeben. Nach einer individuellen Vorbereitungsphase kommt das online gegründete Orchester vom 12. bis zum 15. April in New York zusammen, um an einem gemeinsamen Gipfel der klassischen Musik mit Michael Tilson Thomas und anderen Musik-Größen teilzunehmen. Höhepunkt des Klassikgipfels ist der gemeinsame Sinfonie-Auftritt vor Publikum in der New Yorker Carnegie Hall am 15. April 2009. Tickets für die Veranstaltung werden über das Büro der Carnegie Hall vertrieben. Für YouTube-Zuschauer aus aller Welt werden zudem ausgewählte Videos der musikalischen Darbietungen kombiniert und zu einem gemeinsamen Stück verarbeitet, um eine lebendig dargebotene YouTube-Sinfonie auf der Onlinevideo-Plattform zu schaffen.

Die acht Finalisten aus Deutschland (YouTube-Nutzername und Bewerbungsvideo):

Die sechs Finalisten aus Österreich:

Über das YouTube Sinfonieorchester

Das YouTube Sinfonieorchester entsteht aus einer Zusammenarbeit von YouTube, dem London Symphony Orchestra, der Carnegie Hall, dem mit dem Grammy Award ausgezeichneten Dirigenten und künstlerischen Berater und Dirigenten des YouTube-Sinfonieorchesters Michael Tilson Thomas, dem Gewinner des Academy Award und Komponisten der Internet Symphony „No. 1 – Eroica“ Tan Dun, dem weltbekannten Pianisten und ersten Botschafter des YouTube-Sinfonieorchesters Lang Lang und vielen anderen Größen der klassischen Musik und führenden Institutionen.

Seit Start des ersten YouTube Sinfonieorchesters im vergangenen Dezember haben Laien- und Profimusiker aus über 70 Ländern und Regionen der Welt mehr als 3.000 Musizierproben auf Video festgehalten und als Bewerbung auf YouTube hochgeladen. Vertreten sind Teilnehmer aller Altersgruppen und Instrumente aller Art. Neben Einreichungen aus Deutschland, Österreich und anderen europäischen Ländern finden sich auch zahlreiche Darbietungen aus Russland, den USA, aus Mexiko, Indonesien, Australien und Neuseeland. Entschieden ist derweil allein die Wahl der beliebtesten Instrumente: Die meisten Teilnehmer bewarben sich mit Geige, Flöte oder Cello. Musiziert wurde aber auch mit Kontrabass, Englisch-Horn, Mundharmonika, Crash-Becken und chinesischem Sheng. In ihren Videoeinreichungen spielen sie klassische Meisterwerke, beeindruckende Soli sowie individuelle Improvisationen – keine einfache Entscheidung für die international besetzte Expertenjury.

Über YouTube

YouTube ist die führende Plattform für Online-Videos und die erste Wahl, um weltweit über das Internet Originalvideos anzusehen und Millionen von Menschen eigene Videos zu zeigen. YouTube betreibt ein Forum, über das Nutzer miteinander auf der ganzen Welt in Kontakt treten, sich informieren und austauschen können. Es dient außerdem als Plattform für kleine und große Partner und Werbetreibende zur Verbreitung von Original-Content. YouTube, LLC. hat seinen Sitz in San Bruno, Kalifornien (USA) und ist eine Tochtergesellschaft von Google, Inc.

Medienkontakt und Interviewanfragen

Henning Dorstewitz
Communications & Public Affairs Sr. Associate
Google Germany GmbH
Tel.: 040-808 179 145
E-Mail: hdorstewitz@google.com

Redaktionshinweise

Die offiziellen Teilnahmeregeln und weitere Informationen zu dem YouTube Sinfonieorchester-Kanal sind unter www.youtube.de/sinfonieorchester aufgeführt. Kontakt zu einzelnen Finalisten vermitteln wir Ihnen gerne auch auf Anfrage an a+o Gesellschaft für Kommunikationsberatung, Tel: 040 43 29 44 15 oder per E-Mail an google@a-und-o.com.