Google

Neuigkeiten von Google

  1. Über Google
  2. Neuigkeiten von Google
  3. Ankündigungen
  4. Ankündigung

Universal Music und YouTube entwickeln Internetportal für Premium Musik- und Videoinhalte

In den kommenden Monaten geht VEVO an den Start – das Premium Musikportal der Universal Music Group, das von YouTube präsentiert wird

NEW YORK und SAN BRUNO / USA, 9. April 2009 – Doug Morris, CEO des weltweit führenden Musikkonzerns Universal Music Group, und Eric Schmidt, CEO der Google Inc., freuen sich bekannt zu geben, dass Universal Music und die Google-Tochter YouTube gemeinsam am Start von VEVO arbeiten, einem Musik- und Videoportal für die hochwertigen Videos der Universal Music Group.

Neben der Arbeit an VEVO hat YouTube seine erfolgreiche Partnerschaft mit Universal Music noch weiter ausgebaut. Dadurch können die Nutzer ihre eigenen Videos mit Aufnahmen und Kompositionen der Universal Music erstellen und in vielen Ländern rund um den Globus anderen auf YouTube zugänglich machen. Die mit YouTube und VEVO erzielten Werbeeinnahmen werden geteilt.

Das im Laufe des Jahres online gehende VEVO wird ein Portal für Musikvideos sein, auf dem das breite Angebot an Künstlern und der Content von Universal Music mit der Videotechnologie und Nutzergemeinschaft von YouTube verbunden wird. YouTube wird im neuen VEVO-Portal die technischen Voraussetzungen für Universal Musics umfangreichen Bestand an hochwertigen Musikvideos schaffen. Dieser Inhalt wird dann ausschließlich über www.vevo.com und einen neuen VEVO-Kanal auf YouTube zur Verfügung stehen, der mit einem speziell integrierten Player arbeitet.

„Das weltweit größte Online-Publikum für Videos erhält über VEVO den Zugang zu herausragenden Musikvideoinhalten und entsprechenden Diensten“, so Doug Morris, CEO der Universal Music Group. „Wir sind davon überzeugt, dass VEVO bereits vom Start weg mehr Zugriffe haben wird als jede andere Webseite für Musikvideos in den Vereinigten Staaten und der ganzen Welt. Unser Publikum setzt sich aus der bei Werbetreibenden beliebtesten demografischen Gruppe zusammen, und Werbegelder werden vermehrt für neue Medien ausgegeben. VEVO ist besonders gut positioniert, um diese Chancen auszuschöpfen und noch weitere Möglichkeiten auf unserem Weg zur ersten Anlaufstelle für Premium Musikvideos zu schaffen. Für Musikfans, die nur die besten Musikvideos wollen, wird VEVO ein unvergleichliches Erlebnis sein. Parallel dazu wird VEVO den Premiummarkt für Videos ausweiten, neue Einkommensquellen für Content-Ersteller schaffen und der Markenwerbung die einzigartige Möglichkeit eines besonders motivierten Publikums bieten. Wir sind schon sehr auf das enorme Potenzial gespannt, das sich uns durch VEVO erschließen wird.“

„Die Technologie ermöglicht es den Fans, Musik auf die unterschiedlichsten Arten zu entdecken, während sich für Künstler und Labels neue wirtschaftliche Möglichkeiten ergeben“, sagt Schmidt. „Google hat sich herausragenden Innovationen und Chancen verschrieben, und wir freuen uns sehr über die Zusammenarbeit mit Universal Music an dem neuen Dienst, der für Verbraucher, Werbetreibende, Inhalte-Produzenten und die Musikbranche generell gewiss sehr spannend sein wird.“

Sobald der Dienst online geht, kann auf das gesamte Musikvideoangebot von Universal Music zugegriffen werden. Dazu zählen neben den professionellen Videos in voller Länge auf VEVO auch Inhalte, die von Künstlern und Nutzern in YouTube eingestellt werden. Das Ziel dieses innovativen Portals ist es, den Verbrauchern die beste digitale Musik zu bieten, während gleichzeitig Universal Musics Führung im Direktmarketing gestärkt wird.

Bisher wurden Universal Music-Videos bei YouTube über 3,5 Milliarden Mal angeklickt und haben damit Universal Music zum beliebtesten YouTube-Kanal gemacht.

Über Universal Music Group

Die Universal Music Group ist das weltweit führende Musikunternehmen mit eigenen Produktionsfirmen und Lizenznehmern in 77 Ländern. Zum Unternehmen zählt auch die Universal Music Publishing Group, die Nummer 1 unter den Musikverlagen der Welt.

Zur Universal Music Group gehören u. a. A&M/Octone, Decca, Deutsche Grammophon, Disa, Emarcy, Fonovisa, Interscope Geffen A&M Records, Island Def Jam Music Group, Lost Highway Records, Machete Music, MCA Nashville, Mercury Nashville, Mercury Records, Polydor Records, Universal Motown Republic Group, Universal Music Latino, Universal Records South und Verve Music Group sowie zahlreiche Label, die den
Töchterunternehmen in der ganzen Welt gehören oder von ihnen vertrieben werden. Die Universal Music Group besitzt den umfassendsten Musikkatalog der Musikindustrie, einschließlich der populärsten Künstler der Welt und deren Aufnahmen aus den letzten 100 Jahren. Der Musikkatalog wird durch die beiden getrennten Sparten Universal Music Enterprises (in den USA) und Universal Strategic Marketing (außerhalb der USA) vermarktet. Die Universal Music Group schließt außerdem ein: eLabs, eine neue Abteilung für Medien und Technologie, das Merchandising-Unternehmen Bravado, die Full Service-Management-Abteilung Twenty-First Artists und die Agentur für Live-Musik Helter Skelter.

Universal Music Group ist Teil von Vivendi, einem globalen Medien- und Kommunikationsunternehmen.

Über YouTube

YouTube ist die führende Plattform für Online-Videos und die erste Wahl, um weltweit über das Internet Originalvideos anzusehen und Millionen von Menschen eigene Videos zu zeigen. YouTube betreibt ein Forum, über das Nutzer miteinander auf der ganzen Welt in Kontakt treten, sich informieren und austauschen können. Es dient außerdem als Plattform für kleine und große Partner und Werbetreibende zur Verbreitung von Original-Content. YouTube, LLC. hat seinen Sitz in San Bruno, Kalifornien (USA) und ist eine Tochtergesellschaft von Google, Inc.

Medienkontakt

Kay Oberbeck
Unternehmenssprecher Google Deutschland, Österreich, Schweiz & Skandinavien
Tel: 040-80 817 9226
E-Mail: kayo@google.com