Google

Neuigkeiten von Google

  1. Über Google
  2. Neuigkeiten von Google
  3. Ankündigungen
  4. Ankündigung

Haben Sie auch wirklich den richtigen Bob erwischt? – Google Mail schützt vor Peinlichkeiten beim E-Mail-Versand

Hamburg, 14. Oktober 2009 – E-Mails irrtümlich an falsche Empfänger zu schicken, weil die eigentlich so praktische Vervollständigen-Funktion des eigenen E-Mail-Systems einen flink eingetippten Vor- oder Nachnahmen falsch ergänzt – das kann ausgesprochen unangenehm werden. Vor diesem Fauxpas beim elektronischen Postverkehr bewahrt Google Mail seine Nutzer ab sofort mit einer neuen Funktion: Nach Aktivierung der Funktion „Haben Sie den falschen Bob erwischt?“ in den Google Mail Labs achtet Google Mail bei Nachrichten an mehr als zwei Kontakte darauf, an welche Personengruppen der Nutzer am häufigsten mailt – und warnt seinen Nutzer vor möglichen Irrtümern bei der Auswahl der Empfänger mit dem Hinweis „Meinten Sie: ….?“.

Vermeiden lassen sich so zum Beispiel Lästermails über den Chef an den Chef. Oder Mails mit persönlichen Informationen an Personen, die mit dem besten Freund nur ihren Vornamen gemein haben.

Dabei ist „Haben Sie den falschen Bob erwischt?“ nur eine von zahlreichen nützlichen Zusatzfunktionen aus dem experimentellen Labs-Repertoire, das seit 2008 für Google Mail verfügbar ist. Weitere „rettende Helfer“, mit denen sich Peinlichkeiten im täglichen E-Mail-Verkehr vermeiden lassen, sind beispielsweise:

Um die neue Funktion „Haben Sie den falschen Bob erwischt?“ zu prüfen, genügt ein einfacher Test:

  1. Denken Sie an drei Personen, an die Sie häufig mailen.
  2. Verfassen Sie eine Nachricht an zwei von ihnen.
  3. Beginnen Sie, den Namen des dritten Gruppenmitglieds einzutippen, aber wählen sie aus den automatisch vorgeschlagenen Kontakten einen falschen Namen. (Zur Hilfe können Sie eine der Kontakte auswählen, die Google Mail bei ebenfalls aktivierter Labs-Funktion „Vergiss Bob nicht“ vorschlägt)

Aktivieren lassen sich diese und zahlreiche weitere Labs-Funktionen rechts oben in Google Mail im Menü „Einstellungen“ unter dem Reiter „Labs“.

Pressekontakt

Kay Oberbeck
Unternehmenssprecher / Leiter Communications & Public Affairs
Google Deutschland, Österreich, Schweiz
Tel: 040-80 817 9226
E-Mail: kayo@google.com