Google

Neuigkeiten von Google

  1. Über Google
  2. Neuigkeiten von Google
  3. Ankündigungen
  4. Ankündigung

Förderpreis für innovativen Journalismus

Google unterstützt neuen Wettbewerb des International Press Institute mit 2,7 Millionen US-Dollar

23. Februar 2011 – Der ‘IPI News Innovation Contest’ soll Anreize für richtungsweisende Ideen bieten, die nachhaltige Veränderungen bewirken. Fördergelder werden an gemeinnützige wie gewerbliche Organisationen vergeben. In Frage kommen Projekte, die mit digitaler, auch mobiler, Open-Source-Technologie arbeiten, die von Journalisten und/oder für Journalisten bereitgestellt und im öffentlichen Interesse verfügbar gemacht wird.

Alle Projekte müssen einer der drei Kategorien “Nachrichtenplattform”, “Nachhaltigkeit” oder “Schulungen” zuzuordnen sein.

Die Kategorie Nachrichtenplattform umfasst neue Anwendungen, die die Zuverlässigkeit von Nachrichten- und Informationsquellen durch Journalisten sicherstellen. So soll jeder Bürger Zugriff zu vertrauenswürdigen Informationen erhalten – eine entscheidende Voraussetzung der Demokratie.

In der Kategorie Nachhaltigkeit werden neue Geschäftsmodelle gefördert, etwa innovative Erlösquellen und/oder Kostenoptimierung. So soll der Fortbestand von Nachrichten- und Medienunternehmen gesichert werden.

Die dritte Kategorie Schulungen schließlich ist für jene Projekte gedacht, die kontinuierlich in journalistische Exzellenz investieren, indem sie Schulungen für digitale Journalisten durchführen.

Dank der Unterstützung durch Google wird das IPI zu einer treibenden Kraft in der Förderung von innovativem Nachrichtenjournalismus. Dies ist ein wichtiger Schritt zur Stärkung von Pressefreiheit and Demokratie.

„Journalismus ist ein enorm wichtiger Bestandteil unserer Gesellschaften. Im Zeitalter des Internets ist es wichtig, dass sich der Journalismus kontinuierlich und kreativ weiterentwickelt. Wir werden alles tun, hierzu zu ermutigen“, so Peter Barron, Google Director of External Relations, EMEA. „Wir freuen uns sehr, bei diesem Projekt mit dem IPI zusammenzuarbeiten. Diese Organisation kann auf eine beeindruckende Geschichte zurückblicken, in der sie sich stets um die Belange des Journalismus gekümmert hat.“

Das IPI ist ein weltweites Netzwerk von Redakteuren, führenden Medienmitarbeitern und Journalisten. Es widmet sich der Förderung und Wahrung der Pressefreiheit, dem Schutz der freien Meinungsäußerung, der Förderung des freien Flusses von Nachrichten und Informationen sowie der Verbesserung journalistischer Praktiken. Das IPI wurde 1950 an der Columbia University in New York gegründet und ist eine der ältesten globalen Menschenrechtsorganisationen der Welt.

Die Rolle von digitalen Innovationen im Bereich Nachrichten wurde durch die jüngsten Ereignisse in Tunesien, Ägypten und zuletzt Bahrain eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Durch kontinuierliche Kooperation mit Branchenführern wie Google wird das IPI sicherstellen, dass Menschen Zugang zu Informationen haben, denen sie vertrauen können.

„In unserer Zeit globaler Veränderungen und Konflikte ist der freie Fluss von Informationen so wichtig wie nie zuvor“, meint Alison McKenzie, Acting Director des IPI. „Eine freie Presse gibt den Menschen Macht. Und eine florierende, unabhängige und innovative Nachrichtenbranche ist entscheidend für jedes sich entwickelnde Land. Wir sind stolz darauf, unseren Teil zur Förderung von Innovationen beitragen zu können, um so sicherzustellen, dass Nachrichten auch weiterhin den jeweiligen Gesellschaften den Spiegel vorhalten, was ihre ureigene Aufgabe ist.“

Im September 2010 veröffentlichte das IPI seinen erfolgreichen Bericht „Brave News Worlds“ in Kooperation mit dem Poytner Institute. In dieser Publikation haben 42 Autoren aus der ganzen Welt ihre Perspektiven, Bedenken und Visionen hinsichtlich der Zukunft von Nachrichten zusammengetragen und damit die Grundlage für unsere nächste Initiative geschaffen: den ‘IPI News Innovation Contest’.

Dieses ambitionierte Projekt wird von José Otárola-Silesky betreut. Er bringt über fünf Jahre an vielfältiger Erfahrung als Marketing- und Kommunikationsstratege bei einigen der weltweit größten Unternehmen mit.

Das IPI möchte Journalisten aller Nationalitäten ermutigen, an dem Wettbewerb teilzunehmen. Weitere Informationen finden sich unter www.ipinewscontest.org. Alle Vorschläge müssen über das Online-Anmeldeverfahren bis zum 1. Juni 2011 eingereicht werden, um berücksichtigt zu werden. Anmeldungen, die auf andere Weise eingereicht werden, können nicht berücksichtigt werden.

Für weitere Informationen, Interviews und Medienanfragen wenden Sie sich bitte an:

International Press Institute
José Otárola-Silesky
Grants Manager
Spiegelgasse 2/29
A-1010 Wien, Österreich
Tel.: +43-1-512-90-14
jotarola@freemedia.at
www.freemedia.at

Presse-Team für Google Deutschland
a+o Gesellschaft für Kommunikationsberatung mbH
Tel: 0 40 / 43 29 44 13
E-Mail: press-de-external@google.com